Tipps für eine erfolgreiche Onlinebewerbung

Die erfolgreiche Onlinebewerbung im Rechnungswesen

von Till Tauber

Viele Bewerber, auch im Rechnungswesen, denken oftmals sofort an die Bewerbungsmappe, wenn sie mit dem Thema Bewerbung konfrontiert werden. Die Bewerbungsmappe hat sich einfach als Symbol für die Bewerbung fest eingebrannt.

Doch die Onlinebewerbung hat die klassische Mappe schon vor Jahren restlos überholt. Im Jahr 2017 führt kaum noch ein Weg an der Onlinebewerbung vorbei, wenn man den Start ins Berufsleben oder einen Stellenwechsel anstrebt.

Im Gegensatz zur Bewerbungsmappe hält die Onlinebewerbung andere Fallstricke bereitet, die es zu vermeiden gilt. Fragen rund um die Beschaffenheit des Papiers und der Farbe der Mappe entfallen, dafür gibt es jedoch neue Fragen wie beispielsweise

  • „In welchem Dateiformat muss ich die Onlinebewerbung erstellen?“
  • „Ist mein Anschreiben als E-Mail-Text einzufügen oder als Dateianhang?“

Sie sehen, die Onlinebewerbung ist nicht einfacher als die Bewerbung per Mappe. Hat man jedoch seine ersten Bewerbungen erfolgreich erstellt und online verschickt, wird man wesentlich routinierter.

Dieser Beitrag soll Ihnen dabei helfen und Ihnen zeigen, worauf es bei der Onlinebewerbung ankommt.

Die Onlinebewerbung ist nicht einfacher

E-Mails oder WhatsApp-Nachrichten sind dank des Onlinezeitalters schnell geschrieben und leicht verschickt. Das bietet in der täglichen Kommunikation zahlreiche Vorteile.

Doch bemängeln viele Personaler, dass die eingehenden Bewerbungen wesentlich nachlässiger verfasst werden und sich die Bewerber zunehmend weniger Mühe beim Schreiben geben, als dies früher der Fall war.

Dieser Versuchung müssen Sie widerstehen.

Es kommt nicht auf die Quantität Ihrer Bewerbungen an, sondern auf die Qualität – und das gilt für die Onlinebewerbung gleichermaßen wie für die klassische Bewerbung mit Mappe. Eine sorgfältig erstellte Bewerbung hat schlichtweg die besseren Chancen, die angestrebte Einladung zum Vorstellungsgespräch zu erzielen.

Warum? Weil der Inhalt der Bewerbung im Vordergrund steht und nicht allein die äußere Form. Design und Layout können höchstens einen guten Inhalt positiv verstärken, doch vermögen sie es nicht, fehlenden oder ungünstigen Inhalt im Anschreiben oder im Lebenslauf auszugleichen.

Ein aufwendiges Bewerbungsdesign für MS Word ist auf für die Onlinebewerbung kein alleiniger Erfolgsgarant. Für die Onlinebewerbung sind dabei selbstverständlich jene Unterlagen anzufertigen, die Sie auch für die Bewerbungsmappe hätten anfertigen müssen:

  1. Anschreiben (auch bekannt als Bewerbungsschreiben oder Bewerbungsanschreiben)
  2. Lebenslauf (manchmal auch als Curriculum Vitae oder CV zu bezeichnen)
  3. Zeugnisse und Nachweise (samt Anlagenverzeichnis)

Widmen wir uns nun den einzelnen Bestandteilen der Onlinebewerbung.

Das Anschreiben in der Onlinebewerbung

Für das Anschreiben in der Onlinebewerbung gilt ein Umfang von nur einer DIN-A4-Seite in einer der üblichen Schriftarten und -größen (z. B. Arial, Calibri oder Century Gothic mit 10 – 12 pt). Auf dieser Seite müssen Sie Ihren bisherigen Werdegang kurz zusammenfassen, Ihre Fähigkeiten vermitteln und vor allem Ihre Motivation für die angestrebte Stelle verdeutlichen.

Dazu gilt es, mehrere Absätze zu verwenden und einen passenden sprachlichen Stil zu nutzen. Dieser muss zu Ihnen und natürlich zu der vakanten Stelle passen. Das Anschreiben verfolgt immer das Ziel, dem Personaler ein gutes Gefühl zu geben und Sympathien zu wecken. Der beste Lebenslauf kann ohne ein aussagekräftiges Anschreiben schlichtweg keine volle Wirkung entfalten.

5 Tipps für das Anschreiben in der Onlinebewerbung

  1. Das Anschreiben sollte sich am Aufbau eines üblichen Geschäftsbriefes orientieren.
  2. Eine Unterschrift ist zwingend in das Anschreiben einzufügen, sodass Sie diese vorab einscannen und freistellen müssen.
  3. Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, den Text Ihres Anschreibens als E-Mail-Text zu verwenden.
  4. Das übliche Format für die Onlinebewerbung ist PDF, dies gilt auch für Ihr Anschreiben.
  5. Versehen Sie die Datei Ihres Anschreibens mit einem sinnvollen Dateinamen, beispielsweise „Anschreiben – Max Mustermann.pdf“.

Unabhängig von diesen Tipps ist es selbstverständlich, dass das Anschreiben für die Onlinebewerbung ebenfalls eine gute Vorbereitung und zeitliche Ressourcen kostet. Mit einem wohldurchdachten und gut umgesetzten Inhalt verschaffen Sie sich gute Bewerbungschancen – ob online oder mittels Papierversion.

Der Lebenslauf online

Der Lebenslauf gehört genauso zu der Onlinebewerbung wie das Anschreiben. Nur in manchen Fällen, in etwa bei einer Initiativbewerbung, kann die Zeugnisanlage zunächst entfallen. Man spricht dann von einer Kurzbewerbung.

Daher müssen Sie sich bei jedem Bewerbungsvorhaben mit der Erstellung Ihres Lebenslaufes auseinandersetzen. Zunächst lohnt es sich, einen Blick auf die Funktion des Lebenslaufs zu werfen, bevor wir uns den kleinen Feinheiten dieses Bewerbungsdokuments widmen.

Der Lebenslauf dient dazu, dem Recruiter einen Überblick über Ihre Person zu geben. Es kommt darauf an, Ihren bisherigen Werdegang samt Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten kurz und zusammengefasst darzustellen.

Im Gegensatz zum Anschreiben haben Sie beim Lebenslauf Ihrer Onlinebewerbung zwei Seiten, die Sie mit Informationen befüllen können. Nur in Ausnahmefällen empfehlen sich für Ihre Bewerbung im Rechnungswesen die Verwendung eines

Umfangs von drei Seiten.

5 Tipps für den Online-Lebenslauf

  1. Nutzen Sie für Ihren Lebenslauf ein zum Anschreiben passendes Layout und Design.
  2. Platzieren Sie Ihr Bewerbungsfoto im oberen Bereich Ihres Lebenslaufs, sofern Sie kein Deckblatt verwenden.
  3. Auch der Lebenslauf sollte Ihre eingescannte und freigestellte Unterschrift enthalten, sofern der Platz dafür ausreicht.
  4. Bauen Sie Ihren Lebenslauf antichronologisch und tabellarisch auf.
  5. Es ist immer sinnvoll, wichtige berufliche Stationen im Rechnungswesen oder anderen relevanten Bereichen kurz mit Stichpunkten zu beschreiben.

Haben Sie Ihren Lebenslauf und das Anschreiben erstellt, so haben Sie den größten Teil der Arbeit bereits erledigt. Wie sieht es denn nun mit der Zeugnisanlage aus?

Zeugnisse und Nachweise in der Onlinebewerbung

In den meisten Fällen gehört, wie oben erwähnt, eine Zeugnisanlage zu der Onlinebewerbung dazu. Empfehlenswert ist dafür die Erstellung eines kleinen Inhaltsverzeichnisses, welches als eine Art Deckblatt fungiert.

Anhand Ihrer Zeugnisse und Nachweise möchte ein Personaler sich versichern können, dass Sie über die entsprechenden Abschlüsse im Rechnungswesen verfügen. Es geht also quasi darum, „Beweise“ für die im Anschreiben getätigten Aussagen und für die im Lebenslauf enthaltenen Information einsehen zu können.

Achten Sie beim Scannen bitte darauf, dass alle Dokumente gerade und ohne Eselsohren eingescannt werden. Zudem sollten Sie sich vorab mit den Qualitätseinstellungen Ihres Scanners vertraut machen.

Es gilt, ein optimales Verhältnis zwischen Bildqualität und Dateigröße zu finden. Hier sei nur kurz erwähnt, dass bei vielen Arbeitgebern die Bewerbungsdatei für die Onlinebewerbung insgesamt nicht größer als 3 MB sein darf.

Scannen Sie ein paar Dokumente mit unpassenden Einstellungen ein, liegen Sie schnell darüber.

Im Übrigen, auch für die Zeugnisanlage ist eine antichronologische Reihenfolge zu wählen. Den Arbeits- und möglicherweise den Zwischenzeugnissen folgen jene Unterlagen, die Ihre Berufsausbildung im Rechnungswesen belegen. Danach sind Zertifikate und sonstige Nachweise einzufügen.

Die Onlinebewerbung im Fazit

Eine Onlinebewerbung erfordert eine sorgfältige Vorgehensweise und entfaltet ihre Wirkung erst durch einen passenden Inhalt.

Schauen Sie, dass Sie Ihre Bewerbungsdateien sinnvoll mit Ihrem Namen benennen und dass die Dateigröße die Limits der Arbeitgeber nicht übertreffen.

Auf das Deckblatt kann dann verzichtet werden, wenn Sie einzelne Dateien versenden wollen. Verschicken Sie jedoch nur eine einzige PDF-Datei per E-Mail, ergibt ein Deckblatt Sinn.

Haben Sie erst einmal eine Onlinebewerbung erstellt, können Sie immer wieder auf diese zurückgreifen und Anpassungen für die Bewerbung bei weiteren Arbeitgebern vornehmen. Das vereinfacht die Arbeit immens!

Till Tauber ist ein erfahrener Ghostwriter, der sich auf Bewerbungen spezialisiert hat. Seit vielen Jahren hilft er Bewerberinnen und Bewerber mit seinem TT Bewerbungsservice. Als Diplom-Ingenieur und Master of Business Administration deckt er einen sehr breiten Bereich an Berufen ab und erstellt auch englischsprachige Bewerbungen im Kundenauftrag.

Bild: geralt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (17 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.