Alternative zur Angst vor Ausländern: Tatsächliche wirtschaftliche Integration

Ein Vorschlag zur tatsächlichen Integration von einer Million Zuwanderern DISCLAIMER: Mein Eindruck ist, dass die Problematiken der massenhaften Zuwanderung nach Europa nach dem Willen der Politik gar nicht gelöst werden SOLLEN, dass sie viel mehr gerade dazu gedacht sind, die Gesellschaft zu destabilisieren. Für den Fall, dass ich mich irre, ist hier ein machbarer Vorschlag […]

Reisen fast ohne Geld: Allgemeine Optionen

Jetzt, da die Welt trotz aller ihrer Konflikte und Krankheiten immer offener wird, wird immer mehr gereist. Immer mehr Menschen kommen immer weiter herum. Das Reisen kostet immer weniger. Waren Transkontinentalflüge einst ein Privileg der Superreichen, so kann sie sich zumindest in Europa jetzt (Stand: April 2017) fast jeder leisten. Auch hier entwickeln einige den […]

Leben ohne Geld: Noch ein gelungener Ausstieg? Moneyless Mark Boyle

Mark Boyle hat mehrere Jahre ohne eigenes Geld gelebt. Er hat dazu eine ganze Philosophie entwickelt und sein „Moneyless Manifesto“ verfasst. Mark Boyle wurde 1979 in Irland geboren. Anfangs erging es ihm ähnlich wie mir: Er war Betriebswirt und bemerkte, dass er bei diesem Studium nicht viel Relevantes gelernt hatte. Die Welt des „großen Geldes“ […]

Individualtourismus: Kuba abseits der Pauschalreisen

Dieser Bericht ist mehr unterhaltend als informativ. Ich habe ihn so ähnlich während der Reise in Form eines Briefes an eine Freundin geschrieben Am 13. März 2000 sitze ich in der Condor-Maschine von Hamburg nach Varadero. Diese Reise habe ich nicht über meinen Stamm-Reiseagenten gebucht, sondern über einen kleinen Veranstalter, den ich noch nicht kannte. […]

Auswandern: Alternative oder Flucht?

Weiter führende Gedanken zum Thema Auswandern Im Laufe des Jahres 2017 machte ich mir immer wieder Gedanken zu meinen Auswanderungsplänen. Ich hatte durchgängig das Gefühl, dass damit irgendetwas nicht stimmt. Irgendwie wollte ich, und irgendwie auch nicht. Weshalb wollte ich überhaupt weg? Meine eigene Motivation: Flucht Meine eigene Motivation, Deutschland zu verlassen, wurde hauptsächlich angestoßen […]

Alternative zum Bankguthaben: Investieren in Edelmetalle

Gast-Artikel von Alan Smithee Währungen kommen und gehen, seit Jahrtausenden. Papiergeld wird von den Inhabern der Währungshoheit immer weiter aufgeblasen, bis der Ballon platzt, auch das seit Jahrtausenden. „Papiergeld kehrt irgendwann zu seinem wahren Wert zurück: Null“ (Voltaire) Die D-Mark war eine der wenigen Währungen, die nicht geplatzt ist. Der Schweizer Franken wird zumindest bisher […]

Ethik-Banken: Eine Alternative?

Sind sogenannte „Ethik-Banken“ eine Alternative zu anderen Bank-Geschäftsmodellen? In diesem Artikel befasse ich mich mit den folgenden Fragen: Was bedeutet Ethik-Bank? Warum sind die ethischer? Sind sie das wirklich? Oder werden da nur Schlagworte vermarktet? Was sind meine persönlichen Anforderungen an eine Ethik-Bank? Teil 1: Was bedeutet „Ethik-Banken“? Unter dem Begriff „Ethik-Banken“ werden Banken geführt, […]

Entwurf einer alternativen Gesellschaft: Ökotopia

Eines der erstaunlichsten Bücher, die mir auf meinem Weg begegnet sind, ist „Ökotopia“ von Ernest Callenbach. Das Buch wurde 1975 veröffentlicht. Ich finde es in vieler Hinsicht erstaunlich vorausschauend. Es passt sowohl in die Kategorie Soziologie als auch Science-Fiction. Die Handlung spielt im Jahre 1999 und besteht aus einer Mischung aus Reportagen und Tagebucheinträgen des […]

Alternative Medien: Journalismus und das Internet

Viele Menschen bringen zum Ausdruck, dass sie den staatlich finanzierten Fernsehnachrichten nicht mehr trauen. Gleichzeitig trauen sie auch immer weniger den werbefinanzierten Privatsendern und Zeitungen. Oft habe ich gehört, die Medien würden ihrer „Aufgabe“ nicht gerecht, kritisch und zutreffend zu berichten. Diese Aussage basiert auf einem Irrtum. Die Medienunternehmen haben keine „Aufgabe“. Sie sind UNTERNEHMEN, […]

Verbrecher auf der Urlaubsinsel: Was bringt Bestrafung?

Ich war 14 und aufgewachsen in der Gewissheit, dass Strafen gerecht bemessen werden sollten, verhängt von weisen Menschen, die Verhältnismäßigkeiten genau abwägen können. Die letzten 14 Jahre meines Lebens waren ein klarer Beweis, dass das selten funktioniert. Aber wie das so ist mit Fakten: Lieber ignorieren und stattdessen emotional reagieren. Nass vor und hinter den […]