Finanzberichte kompetent lesen

SuSa und BWA – die wichtigsten internen Finanzberichte Wie Sie die 2 wichtigsten Finanzberichte lesen und interpretieren, die Summen- und Saldenliste und die Betriebswirtschaftliche Auswertung. Dazu zeige ich Ihnen, wie Sie 4  einfache Kennzahlen berechnen.   Die zugehörigen PDFs und xls finden Sie HIER: Hilde einfache BWA April Hilde einfache BWA 2015 Hilde DATEV-BWA Prozentwerte […]

Jobs in der Buchhaltung – welche gibt es?

Welche Kategorien von Jobs in der Buchhaltung gibt es? Was erwartet mich dort? Wenn ich nun Buchhaltung neu lerne, welche Arten von Jobs kann ich bekommen und welche Aufgaben warten dort auf mich? In diesem Artikel befasse ich mich mit den Kategorien von Jobs, die am häufigsten in der Buchhaltung vorkommen und was dort in […]

Und wieder eine, die es gegen großen Widerstand geschafft hat

Dieser Artikel ist mein Beitrag zur Blogparade „Mutmachgeschichten“ von PinkMind. Ich habe es inzwischen aufgegeben, vorherzusagen, wer von meinen Kursteilnehmern beruflich erfolgreich wird und wer nicht. Ich hielt mich mal für enorm schlau und dachte, ich könnte das anhand von ein paar Kriterien beurteilen. Eine mehrjährige eigene Studie bewies mir, dass ich öfter falsch lag […]

Buchungstexte kompetent formulieren

Wie verfasst man sinnvolle Buchungstexte? Welche Ansätze gibt es und wo passen sie? Ich werde immer wieder danach gefragt, wie man Buchungen sinnvoll textet. Ich halte Buchungstexte nicht für das wichtigste Thema in einer Welt, wo immer wieder teure steuerliche und formelle Fehler gemacht werden und wo ca. die Hälfte der Unternehmer und „Top“-Manager keine […]

Aufteilung von Bewirtungskosten in der täglichen Praxis

DISCLAIMER: Dieser Artikel beinhaltet keinerlei Steuer- oder Rechtsberatung und ersetzt auch keine solche. Alle Angaben sind unter Vorbehalt. Details sollten immer mit einer Steuerberater oder einer anders legitimierten Person besprochen werden. Im Unterricht kommt immer wieder die Frage danach, wie die Aufteilung der Bewirtungskosten in den Unternehmen tatsächlich vorgenommen wird. Bewirtungskosten müssen gemäß Einkommensteuergesetz aufgeteilt […]

Ein paar Tutorials Lexware PRO

Anbei ein paar Anleitungen zu Arbeitsgängen in Lexware PRO, die ich in den letzten Jahren so angesammelt habe. Ich selbst buche seit 1999 mit Lexware. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis ist Lexware fast konkurrenzlos. Fast alle anderen Produkte, die ich im vergleichbaren Preissegment getestet habe, fand ich bestenfalls grauenhaft. Einziges wirklich ernstzunehmendes Konkurrenzprodukt ist aus meiner Sicht HaBu, […]

Wie man Stellenanzeigen im Rechnungswesen liest

ACHTUNG SATIRE! Leser ohne Humor nicht weiterlesen! Hier eine kleine Auswahl aus Begriffen und Stichworten, die häufig in Stellenanzeigen im Rechnungswesen stehen – und welche Bedeutung wirklich dahinter steht. Flexibel Wir können nicht organisieren, und Sie müssen es ausbaden Belastbar Wir quetschen Sie nicht aus bis zum letzten Blutstropfen, oh nein. Wir schaben anschließend auch […]

Überlegungen zum Anlegen von Sachkonten in Software

Was man bedenken sollte, wenn man neue Sachkonten in Software anlegt Wenn man in Buchhaltungssoftware neue Sachkonten anlegt, sind einige Dinge zu berücksichtigen. Nach der Buchhaltung kommen insbesondere Steueranmeldungen, andere Arten von Meldewesen (je nach Branche und Umfeld) sowie betriebswirtschaftlich relevante Berichte und Auswertungen. Deshalb sollte man von vornherein mindestens folgende Überlegungen einbeziehen: Eigenschaften des […]

Erzählen Sie mal von sich – aber was ?

Nach Ideen von Eric Episcopo von resumegenius.com Was antworte ich auf die Frage „Erzählen Sie etwas von sich selbst“ ? Waren Sie jemals zu einem Vorstellungsgespräch im Rechnungswesen? Dann kam garantiert irgendwann die Frage „Erzählen Sie mir etwas von sich selbst.“ Diese Frage wird so häufig gestellt, dass Mancher sie bei der Vorbereitung auf das […]

Fehlersuche in der Buchhaltung

An dieser Stelle ein paar Tips zu häufigen Fehlern in der Buchhaltung und wie man sie findet. Als allererstes: Abweichungen, Unstimmigkeiten, Unplausibilitäten in der Buchhaltung sollte man SOFORT klären. Erfahrungsgemäß geht das fast immer schneller als eine Klärung am Monatsende oder später. Schon in wenigen Tagen können sich so viele Unstimmigkeiten ansammeln und kumulieren, dass […]