Komfortabel reisen mit kleinem Budget: Wie geht das?

von reisetopia.de Reisen ist für viele der Inbegriff von Freiheit. Neue Orte, neue Kulturen oder eben einfach nur dem Alltag entkommen und sich ein paar Tage in der Sonne aufhalten. Die Angebote rund ums Reisen sind vielfältig. Jedes Jahr überfluten uns Reiseveranstalter mit neuen Trends und vermeintlich neuen Konzepten. Doch wer reisen will, braucht dafür […]

Eine moderne Initiation: THE EVENT, 1993 bis 2005

Im Jahre 1966 begann eine Initiative, Menschen, die sich ihren Lebensumständen hilflos ausgeliefert fühlten, zu mehr aktivem Handlungsspielraum zu verhelfen. DISCLAIMER: Dieser Artikel beinhaltet keinerlei therapeutische Empfehlungen und ersetzt auch keine solchen. Ich bin selbst kein Therapeut. Ich gebe meine persönlichen Eindrücke und Meinungen wider. Viele Menschen führen ein Leben in stiller Verzweiflung. Sie fühlen […]

Der Kapitän bleibt an Bord: Die Eigenverwaltung bei der Regelinsolvenz

Text: Katharina Lange Gerade wenn ein Unternehmen in Schwierigkeiten ist, hat es Sinn, das Steuer in fachkompetente, erfahrene Hände zu legen. Im Insolvenzverfahren ist der Normalfall aber anders. Der Insolvenzverwalter übernimmt die Verantwortung, weil – so die Idee des Gesetzgebers – die Geschäftsleitung ja schließlich bewiesen hat, dass sie überfordert ist. Allerdings ist in der […]

Nummernsystematiken bei Kreditoren und Debitoren

In der Praxis sind 2 Systematiken zur Nummerierung von Personenkonten (Nebenbuch, Debitoren und Kreditoren) weit verbreitet: Es wird immer die nächste freie Nummer vergeben, wenn ein Personenkonto neu dazukommt. Im DATEV-Standard beginnt man bei Kreditoren z.B. mit 70001, dann 70002, usw. Jeder neue Kreditor erhält dann die nächst höhere Nummer. Bei der Nummerierung wird das […]

Niedrige Zinssätze halten nicht immer, was sie versprechen: Kredite richtig berechnen

von Katharina Lange Private Kreditnehmer wissen Gesetzgeber und Bundesrichter auf ihrer Seite: Schon seit vielen Jahren sind versteckte Kosten wie Bearbeitungsgebühren oder ein Abschlag bei der Auszahlung (Disagio) unzulässig. Mit den Zinsen, so meinen die Richter, müssen die Banken alle Kosten der Darlehensgewährung abdecken. Aber auch der Zins ist nicht immer transparent. Die Preisangabenverordnung (PAngV) […]

Mein neues Linux Office Januar 2019

Nach mehreren Jahren des Hin und Her ist es nun endlich gelungen: Unser Unternehmen hat komplett auf Linux umgestellt, mit allen unbedingt notwendigen Anforderungen. Die Mindestanforderungen hatte ich bereits im Februar 2017 erklärt: Textverarbeitung mit und ohne Formatierung Tabellenkalkulation mit Pivot-Funktionen und Matrix-Befehlen Präsentationsprogramm mit Exportmöglichkeiten in verschiedene Bildformate Datenbank-Anwendung Buchhaltung im Hause (nicht über […]

Schutz vor Forderungsausfällen: Warenkreditversicherung oder Factoring?

von Florian Gerber Außenstände in größerem Umfang bringen vor allem Existenzgründer und kleinere Familienbetriebe in Schwierigkeiten. Letztendlich muss aber jeder Unternehmer darauf achten, dass ausgestellte Rechnungen auch bezahlt werden, sonst geraten Erträge und Kosten aus dem Gleichgewicht. Eine sauber arbeitende Debitorenbuchhaltung und ein gut organisiertes Mahnwesen sollten selbstverständlich sein. Wer das Risiko von Forderungsausfällen minimieren […]

10 Tips für die Buchhaltung als Selbständiger

Dieser Artikel ist ein Beitrag zur Blogparade, zu welcher Sven von bloggiraffe aufgerufen hat. Das finde ich lustig, als Rechnungswesenlehrer, der auch die Buchhaltung unserer eigenen UG macht, einen Artikel hierzu beizutragen. Wenn ich jetzt ganz intensiv in den Klugscheißer-Modus gehe, erkläre ich erstmal, dass es für Kleingewerbetreibende und Freiberufler die Möglichkeit gibt, den Gewinn […]

Fehler in der OPOS-Liste und ihre Folgen

Wie entstehen Fehler in der OPOS-Liste? Welche Folgen haben Fehler in der OPOS-Liste? Teil 1: Wie entstehen Fehler in der OPOS-Liste? Falsche Belegnummer: Insbesondere in DATEV und verwandten Programmen (z.B. Simba, Mosaiq) funktioniert die automatische OPOS-Steuerung über die Belegnummer im „Belegfeld 1“. Wenn diese bei Rechnung und Zahlung nicht übereinstimmt, entsteht schnell Salat in der […]

Wie weit soll ich Buchungskonten differenzieren?

LORETTA: „Und von unserer Väter Väter Väter Väter!“ REGG: „Das reicht. Noch genauer brauchen wir’s nicht!“ (Dialog aus DAS LEBEN DES BRIAN) Wie viele verschiedene Buchungskonten brauche ich? Aus welchen Gründen sollte ich viele Konten benutzen, und aus welchen Gründen bietet es sich eher an, wenige Konten zu verwenden? Ein paar Jahre lang habe ich […]