9 globale Megatrends und ihr Einfluss auf das Arbeiten im Rechnungswesen

Welche weltweiten Megatrends zeichnen sich ab, und wie werden sie das Arbeiten im Rechnungswesen beeinflussen?

Trend 1: Individualisierung

Menschen erwarten von Anwendungen, Software und Dienstleistern immer mehr, dass sie sich ihnen anpassen.

Dies wird das Rechnungswesen nur zum Teil beeinflussen, weil die Vorgaben für diesen Arbeitsbereich vor allem durch Gesetze bestimmt werden.

Allerdings erwarten Kunden immer mehr individuelle Verträge mit individuellen Konditionen. Dies kann beim Buchen zu Herausforderungen führen, insbesondere beim automatischen Verbuchen von Rechnungen – und der Mitarbeiter im Rechnungswesen muss darauf achten, dass Umsätze und Gebühren usw. korrekt verbucht werden, für jeden individuellen Fall.

Trend 2: Demographischer Wandel

Die Gesellschaft in Deutschland wird immer älter, während in anderen Ländern sehr junge Bevölkerungen heranwachsen.

Je nachdem, wie gut es gelingt, den älteren Teil der Bevölkerung gesund und arbeitsfähig zu erhalten, werden früher oder später entweder junge Menschen nach Deutschland einwandern (wenigstens als Altenpfleger), oder Teile des Rechnungswesens werden ausgelagert in Länder mit anderer Altersstruktur.

Trend 3: Gesundheit

Menschen werden sich immer mehr der schädlichen Wirkungen bewusst, die von unserer Ernährung und unserem Mangel an körperlicher Bewegung ausgehen.

Im derzeitigen (Dezember 2013) Brennpunkt steht zum Beispiel Zucker.

Außerdem gibt es immer mehr Möglichkeiten, sich unabhängig von den Herstellern über Materialien, Inhaltsstoffe und Wirkungen verschiedener Produkte zu informieren.

Einige dieser Informationen werden nach wie vor unkorrekt und tendenziös sein, aber die Nachfrage nach sachlich richtigen Informationen wird steigen, und es wird immer mehr davon geben.

Dies wird dazu führen, dass manche Produkte nur noch sehr wenig oder gar nicht mehr nachgefragt werden. Dadurch entstehen wieder neue Produkte und Leistungen, die tendenziell teurer sein werden.

Denn: Gesund, umweltfreundlich und sozialverträglich ist nun einmal teurer als das Verarbeiten billigster Materialien unter unmenschlichen Arbeitsbedingungen.

Trend 4: Mobilität

Menschen und Arbeit werden einerseits immer mobiler. Andererseits wird als Gegenbewegung die Wichtigkeit der Familie erkannt.

Dies heißt, dass es immer mehr Heim-Arbeitsplätze gibt, immer mehr Arbeiten über Remote (Fernbedienung / außerhalb des Betriebes) und Arbeiten über Mobilgeräte und Apps. Im Rechnungswesen ist dies nur eingeschränkt möglich.

Aber zum Beispiel der Vertrieb wird zunehmend seine Umsatzdaten von Mobilgeräten aus einspielen.

Auch ein Monatsabschluss vom Heimarbeitsplatz aus ist denkbar.

Trend 5: Energie und Ressourcen

Energie wird eine Weile teuer und knapp, bis sich neue Verfahren entwickelt haben.

Streit und Kriege um Ressourcen gehen weiter und verschärfen sich noch eine Weile. Um den Zugang zu bezahlbaren Brennstoffen toben erbitterte Kämpfe vor und hinter den Kulissen.

Währenddessen werden neue Verfahren der Elektrizitätsgewinnung und Heizung entwickelt, die auch ohne Subventionen rentabel sind. Welche dies sein werden, darüber gibt es sehr verschiedene Meinungen und Prognosen.

Die Arbeit im Rechnungswesen wird hierdurch wahrscheinlich wenig beeinflusst. Ob es so weit kommt, dass Rechnerlaufzeiten eingespart werden müssen, wird sich zeigen. Ist aber unwahrscheinlich.

Trend 6: Kulturelle Vielfalt

Schon bald werden Sie mit Menschen aus allen möglichen Kulturkreisen zusammenarbeiten.

Englisch sollten Sie sowieso können. Ihre Kollegen sollten auch Englisch können, aber die Qualität von Wortschatz und Grammatik wird nicht bei jedem gleich sein.

Dadurch werden viele Gespräche wahrscheinlich auf einfache Inhalte reduziert.

Unterschiedliche Sitten und Essgewohnheiten werden eine neue Vielfalt in die Zusammenarbeit bringen.

Unterschiedliche Mentalitäten und Weltsichten bringen sowohl Bereicherungen und Erweiterungen des Horizonts als auch Missverständnisse, Konflikte und Verzögerungen.

Trend 7: Politische und wirtschaftliche Neuordnung

Die Welt sortiert sich neu. So lange es noch Nationalstaaten gibt, verschieben sich die Machtverhältnisse. Vermutlich wird die Geschwindigkeit der Verschiebung noch zunehmen.

Trotz aller Beteuerungen ist die Zukunft Europas ungewiss, insbesondere die der europäischen Union. Der Wirtschaftsraum geht durch eine Zeit der Krisen. Was dabei herauskommt? Wer weiß.

Trend 8: Dynamisierung der Arbeitswelt

Die bisherigen Verschiebungen auf den Märkten werden tendenziell schneller. Wechsel des Arbeitsplatzes werden völlig normal, das Erlernen neuer Aufgabengebiete wird zur grundlegenden Anforderung.

Unternehmen gehen Allianzen ein und lösen sie wieder auf, in höherer Geschwindigkeit als bisher. Für die Mitarbeiter, die Konzernbilanzen konsolidieren dürfen, wird das die Arbeit mit einem Extra-Unspaßigkeits-Faktor durchdringen, denn dieser Arbeitsbereich war schon bei lange bestehenden Konzernen widerlich genug. Aber bei permanent wechselnden Beteiligungsverhältnissen wird es noch widerlicher.

Bis jemand darauf kommt, dass die traditionelle Form der Rechnungslegung für moderne Kapitalgesellschaften nicht mehr funktioniert.

Trend 9: Ausweitung der Digitalisierung auf alle Lebens- und Arbeitsbereiche

Bereits jetzt gibt es auch für kleinere Unternehmen Lösungen, bei denen ein großer Teil von Wertbewegungen digital gebucht werden kann. Es gibt sogar bereits für kleines Geld Lösungen, bei denen man Belege einscannen kann, und solange sich das Layout der Rechnung nicht ändert und die Aufwandsart jeweils die gleiche bleibt, kann die Software den Beleg sogar automatisch verbuchen.

Portale für den Datenaustausch zwischen Mandant und Steuerberater sind bereits seit langem in Gebrauch. Auch das Scannen von Belegen als PDF oder als ähnliches Format ist seit langem gängig, jedenfalls in Großunternehmen.

Das heißt im Rechnungswesen, es wird weniger Personal benötigt, aber von den Mitarbeitern wird solides technisches Verständnis verlangt.

Dies sind einige wichtige globale Megatrends.

Welche Erwartungen haben Sie, welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (16 votes, average: 4,94 out of 5)
Loading...
Print Friendly, PDF & Email

Speak Your Mind

*