Beteiligung im Kurs einfordern

Soll ich in der Erwachsenenbildung die Mitarbeit der Kursteilnehmer einfordern oder die Leute in Ruhe lassen?

Ich habe diese Frage mit mehreren Kursen diskutiert, und die Meinungen tendieren deutlich dahin, die Leute, die sich nicht beteiligen, in Ruhe zu lassen. Schließlich ist es Erwachsenen-Bildung, und zumindest im Rechnungswesen hatte ich von den meisten Teilnehmern auch einen erwachsenen Eindruck. Jeder soll selbst wissen, wie viel er beiträgt.

Nicht jeder ist gleichermaßen extrovertiert. Viele Teilnehmer sagen im Unterricht nichts und schreiben dann im Vergleich sehr gute Prüfungen.

Gelegentlich mache ich allgemeine Bemerkungen über die Wichtigkeit der Teilnahme an Gemeinschaften allgemein und die Vorteile einer aktiven Mitarbeit. Mein Schwerpunkt liegt eher auf Ermutigen als auf Einfordern.

Andererseits mache ich klar, dass ich niemanden danach beurteile, wie sehr er sich beteiligt oder nicht. Am Ende des Tages sollen alle selbst entscheiden, wie involviert sie sein wollen.

Bisher noch nicht gewöhnt habe ich mich allerdings an online-Kurse, wo Teilnehmer den ganzen Tag kein Wort sagen. Das einzige Lebenszeichen ist das morgendliche Einloggen und das Weggehen-Zeichen zum Lunch. Ansonsten könnten alle seit Stunden tot sein und ich würde nichts mitkriegen.

Wenn Sie anderer Meinung sind, bitte kommentieren Sie!

 

Bild: 947051

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.