Auf welchem Blog habe ich am meisten gelernt?

Dies ist mein Beitrag zu einer Blogparade, zu welcher Norman von „Bewusstes Lernen“aufgerufen hat. Er fragt:

  • Von welchen Blogs lernst Du am meisten?
  • Was genau und auf welche Weise?
  • Haben sich daraus Kontakte im Real Life ergeben?

Für mich sind die besten passiven Lern-Blogs diese:

  1. smartblogger
  2. habitgym
  3. mymonk
  4. selbstaendig-im-netz
  5. meine eigenen Blogs

smartblogger

Hinter dem smartblogger steht Jon Morrow, ein extrem herausragender Schreiber, der vom Hals abwärts gelähmt ist.
Nachdem ein wohlmeinender Freund mir auf freundliche, aber unmissverständliche Weise gesagt hatte, dass ich manchmal echt Müll schreibe, suchte ich nach Möglichkeiten, meinen Schreibstil zu verbessern.

Bei meinen Recherchen stieß ich irgendwann auf Jon Morrow und seinen Online-Kurs für Gast-Artikel. Ich fand Jons eigene Artikel herausragend großartig. Auch Glen Long, sozusagen sein Lancelot, schreibt phantastisch.

Nach dem Kurs bekam ich weit bessere Feedbacks für meine Artikel.
Seitdem schaue ich auf dem Blog immer mal wieder vorbei. Die Redaktion veröffentlicht einen Artikel pro Woche von verschiedenen Gast-Autoren, die ein sehr hartes, langes Auswahlverfahren durchlaufen. Ich habe selbst versucht, dort hindurch zu kommen.

Was veröffentlicht wird, sind nur ausreichend lange und detaillierte Artikel, die den Lesern sehr hohen Mehrwert bieten, der sofort praktisch anwendbar ist.

habitgym

Auf Dr. Jan Höpker stieß ich seinerzeit, als er zu einer Blogparade aufrief und ich einen Beitrag dazu verfasste.

Auf dem Blog gibt es zahlreiche wertvolle Anregungen zu gesundem Zeit- und Selbstmanagement. Ich schaue immer mal wieder vorbei.

mymonk

Tim Schlenzig von mymonk ist eines dieser seltenen jungen Genies, von denen es ab und zu ein paar gibt, die allen Altersgruppen tiefe Einblicke vermitteln können.

Nach dem Lesen seines Blogs wurde mir um 2014 herum klar, dass es für mich noch ein sehr sehr langer Weg sein würde zu wirklich nachhaltig wertvollen Inhalten. Tim schrieb tiefe, sehr zugängliche, leicht verständlich Artikel voller fühlbarer, greifbarer Weisheit.

Es sind nicht nur die Worte, es ist die Energie der Artikel, die ergreifend und beruhigend auf mich wirkt. Ich muss über die Inhalte kaum noch nachdenken, sondern kann sie direkt in die Substanz meines Seins absorbieren.

selbstaendig-im-netz

Einer der ersten und wahrscheinlich DER beste Blog zur Selbständigkeit im Internet ist selbstaendig-im-netz von Peer Wandiger.

Dort befinden sich bereits (Stand: März 2019) tausende von guten Artikeln, darunter 2 oder 3 Gast-Artikel von mir.

Wer im Netz selbständig sein will, erhält hier solide, realistische Informationen und aktuelle Statistiken.

Meine eigenen Blogs

Am Meisten habe ich vom Schreiben gelernt.

Abgesehen von den gescheiterten Blogs, die inzwischen abgeschaltet sind, schreibe ich seit 2012 auf diesem Blog und seit 2011 auf dem vertriebscontroller.

So wie die meisten Leute beim Tun am besten lernen, so lerne ich auch am besten, indem ich anderen etwas vermittle, beibringe.

HAVE FUN!

 

Titelbild: „Die Costüme der Studirenden“, Leipzig 1809, Public Domain

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Print Friendly, PDF & Email

Speak Your Mind

*