Wie man Stellenanzeigen im Rechnungswesen liest

ACHTUNG SATIRE! Leser ohne Humor nicht weiterlesen!

Hier eine kleine Auswahl aus Begriffen und Stichworten, die häufig in Stellenanzeigen im Rechnungswesen stehen – und welche Bedeutung wirklich dahinter steht.

Flexibel

Wir können nicht organisieren, und Sie müssen es ausbaden

Belastbar

Wir quetschen Sie nicht aus bis zum letzten Blutstropfen, oh nein. Wir schaben anschließend auch noch Ihr Knochenmark heraus und verkaufen Ihre Haut als Lampenschirm

Junges dynamisches Team

Eine Bande karrieregeiler Rotznasen, die leider weder Kompetenz noch Lebenserfahrung haben und ihre Karriere darauf nicht aufbauen können. Sie versuchen es mit Intrigen und alberner emotionaler Erpressung.

Harmonische Zusammenarbeit

Grauenhaftes Gemetzel

Internationales Umfeld

Wir wurden von einer Heuschrecke aufgekauft, die uns auslutscht und dann wegwirft

Leistungsorientiert

Es gibt eine Reihe von Leistungskennzahlen, die aber keine Leistung messen, sondern irgendwas. Was genau, keine Ahnung

Großunternehmen

Hier blickt keiner durch irgendetwas durch

Modern

Nächsten Monat kriegen wir endlich Taschenrechner, die nicht mehr mit Zahnrädern arbeiten

Passen Sie zu uns?

Haben Sie die gleichen Persönlichkeitsstörungen wie wir?

 

Bild: Vincenzo Busciolano, „Das Neueste vom Tage“, ca. 1890; Quelle: wikimedia commons

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (36 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.