SocialMedia bei der Jobsuche nutzen

Wie Sie SocialMedia nutzen können, um eine passende Arbeit zu finden

Nach Ideen von Matthew Crist von Oxford Management

Erinnern Sie noch die Zeit, wo Selbstvermarktung bedeutete, Klinken zu putzen, tagelang herumzulaufen, endlose Telefonate und haufenweise Ablehnung?

Machen wir und nichts vor, das ist noch nicht völlig vorbei. Eine passende Arbeit zu finden bedeutet immer noch viel harte Arbeit und hohes Durchhaltevermögen, aber dank der modernen Formen menschlicher Interaktion ist es möglich, sehr viel gezielter zu arbeiten und einen Teil der Ablehnung zu vermeiden.

SocialMedia hat unser aller Leben auf viele Arten verändert. Immer mehr Menschen nutzen das Netz, um ihr Profil zu präsentieren und potenzielle Arbeitgeber dorthin zu lenken.

Wie in allen Lebensbereichen, können SocialMedia viel Spaß bringen und ein hilfreiches Werkzeug sein, auch bei der Suche nach Mitarbeitern / Arbeitsstellen. Hier sind ein paar nützliche Ratschläge für die Suche nach einem passenden Job:

Wie man SocialMedia optimiert

Vergessen Sie Cocktail-Parties, Management-Seminare, Grillfeste und GOTCHA-Spiele. In den SocialMedia befindet sich der größte Personenkreis, den es gibt, und das ist eine tolle Gelegenheit für Ihre Karriere. Scheuen Sie sich nicht, andere zu bitten, Sie jemandem vorzustellen.

In der Zwischenzeit, besuchen Sie die Seiten der Unternehmen, an denen Sie interessiert sind und studieren Sie diese ausführlich. So bekommen Sie ein Gefühl für das Unternehmen, die Arbeitsweise und die Kultur dort. Vielleicht finden Sie auch lohnende Kontakte, die auf irgendeine Weise mit dem Unternehmen verbunden sind.

Schicken Sie dann Anfragen. Schlimmstenfalls kommt keine Rückmeldung.

Beziehungen sind das Wichtigste

Früher gab es das kleine schwarze Büchlein. Darin befanden sich Namen und Adressen von Kontakten, die Sie mal getroffen und kennengelernt hatten. Je benutzter und zerfledderter das Buch, desto aktiver und vernetzter war sein Besitzer. Je voller die Seiten, desto populärer war er.

Heutzutage ist an die Stelle des schwarzen Büchleins bei den meisten Menschen das Kontaktnetzwerk getreten, das sie auf verschiedenen Plattformen unterhalten. Die Anzahl Ihrer Twitter-Follower sagt viel über Sie, Ihr Image und Ihre Reichweite.

Ihr Profil ist wie eine Präsentationsmappe

Früher haben Sie Eindruck gemacht mit einem besonderen Outfit oder einer schicken Mappe. Über SocialMedia können Sie in Sekunden einen Eindruck vermitteln.

Ein eigener Blog ist in kürzester Zeit erstellt und Sie können sich damit vorteilhaft präsentieren. Einfache Software wie WordPress ist leicht zu benutzen und kann, mit etwas Kreativität, sehr gut aussehen. Wenn der Blog einmal steht, ist er eine tolle Gelegenheit, Ihre Leidenschaft und Ihren Enthusiasmus auszudrücken.

Verfassen Sie gut durchdachte Kommentare zu den beruflichen Themen, die Ihnen wichtig sind – oder besser – die potenziellen Arbeitgebern wichtig sind. Teilen Sie dann Ihre Gedanken mit so vielen Menschen wie möglich. Wenn Ihre Artikel gut sind, werden Sie nicht nur als kluger Zeitgenosse gesehen, Sie werden sicherlich auch mögliche Arbeitgeber mit dem Ausmaß Ihrer Initiative beeindrucken.

Eine Reihe intelligenter Tweets und kluger Artikel, die für Ihren gewünschten Arbeitsbereich relevant sind, werden beeindruckend aussehen.
Wenn Ihre technischen Fähigkeiten ausreichen, gestalten Sie ein paar Videos. Dabei ist der Inhalt viel wichtiger als die Form.

Sauber bleiben

Denken Sie gut daran: Facebook und Twitter können ebenso gegen Sie arbeiten wie für Sie. Wenn Sie diese Instrumente nutzen wollen, um beruflich zu netzwerken, müssen Sie das professionell angehen. Also keine albernen Fotos – zumindest nicht dumm-albern. Intelligent-albern kann durchaus vorteilhaft sein.

Und los!

Sie haben ein professionell gestaltetes Profil, jetzt ist es Zeit, loszugehen. Wenn Sie wirklich sicher sind, dass Ihre Profile sauber, respektabel und professionell aussehen, ist es Zeit, sie produktiv zu nutzen. Wenn Sie einen Blog haben, gehören dorthin auch Links zu Ihrem Lebenslauf.

Ist dies eine Garantie, dass Sie Ihren Traumjob bekommen? Nein. Aber eine geschickte Nutzung von SocialMedia kann Türen öffnen und Gelegenheiten ermöglichen, die Ihnen helfen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (13 votes, average: 4,38 out of 5)
Loading...
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*