Selbstsicherheit ist ein Mythos

Streben Sie nach Selbstsicherheit? Dann viel Glück!

Wollen Sie innere Sicherheit? Wollen Sie sich immer und überall sicher fühlen? Ein schönes Ziel. Nur leider völlige Illusion.

Wenn Sie langfristig üben, können Sie eine gewisse Sicherheit in dem erlangen, was Sie üben. Sie können eine starke Orientierung in Ihrem Fachbereich bekommen, wenn Sie lange genug darin arbeiten.

Unfehlbar werden Sie dadurch auch nicht, und auch jahrelange Erfahrung schützt niemanden davor, manche Dinge nicht zu wissen oder manche Einsichten zu verpassen.

Aber es gibt einen Mythos von Selbstsicherheit. Dieser Mythos wurde besonders stark verbreitet von der Selbsthilfe-Bewegung der 1960er Jahre. Er verspricht ein umfassendes Gefühl von innerer Sicherheit in allen Lebensbereichen und allen Lebenslagen. Damit wurden zahlreiche Seminare verkauft, die angeblich diese Selbstsicherheit erzeugen sollten.

Dieses Gefühl hat aber niemand, und es bringt sehr wenig, dieses Ziel zu verfolgen.

Auch wenn wir sehr viel meditieren, werden wir vielleicht etwas gelassener, aber nicht durchdrungen von umfassender Selbstsicherheit.

Diejenigen von uns, die das Glück hatten, ein liebendes Elternhaus zu haben (ich nicht), fühlen sich meistens generell stabil in vielen Situationen. Sie sind nicht darauf konditioniert, vor anderen Menschen und vor unerwarteten Ereignissen Angst zu haben.

Menschen, die gut Kampfkunst können (ich nicht), haben häufig auch in anderen Lebenssituationen eine gewisse innere Sicherheit, weil sie wissen, dass sie mit vielen Situationen umgehen können.

Heißt das, dass diese Menschen sich IMMER sicher fühlen? Nein. Sie fühlen sich manchmal auch unsicher und unklar.

Selbstsicherheit, sogar wenn Sie welche haben, nützt Ihnen auch gar nichts. Es gibt keinerlei Beziehung zwischen Ihrer inneren gefühlten Sicherheit und Ihrer tatsächlichen Kompetenz. Niemand wird besser in seinem Fachbereich, weil er sich „sicherer“ fühlt.

Ich weiß, dass manche Leute da etwas anderes behaupten. Dies sind vor allem Leute, die Seminare für angebliche Selbstsicherheit verkaufen.

Nach meinen bisherigen Beobachtungen vermute ich, die beste Selbstsicherheit, die man überhaupt erlangen kann, ist die, mit der Unsicherheit des Lebens einverstanden zu sein. Mir selbst gelingt dies an manchen Tagen, an anderen nicht.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (30 votes, average: 4,70 out of 5)
Loading...
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*