Arbeitgebern positiv auffallen durch Ähnlichkeit

Die Personenmarke für Arbeitnehmer

nach Ideen von Melissa Cooley von @TheJobQuest

Auf dem Weg zum Einkaufszentrum sah ich zwei junge Damen, die offensichtlich ihre Garderobe aufeinander abgestimmt hatten. Sie trugen blendend weiße kniehohe Lederstiefel und passende weiße Lederhandtaschen. Das war eine Art Statement. Was hat das zu tun mit Personenmarke, Jobsuche und Auffallen?

Auf seiner Facebook-Seite schrieb Personenmarken-Autorität Dab Schawbel vor einer Weile: „Bei einer Personenmarke geht es darum, zu entdecken, was Dich besonders macht, im Verhältnis zu allen anderen, die um die gleichen Gelegenheiten konkurrieren, und dies dann den passenden Empfängern mitzuteilen.“ Viele Menschen interpretieren das so, als müssten sie die besondere Person sein, die durch ein besonderes Image hervorsticht.

Aber wenn alle ihre persönliche Marke bewerben und jeder betont, was ihn besonders macht, geht man dann nicht unter in einem Meer von Einzigartigkeiten? Als Beobachter würde man so viel Besonderheit sehen, dass es vor dem Auge zu einer Soße verschwimmt. Es wird nahezu unmöglich, auf eine Botschaft zu achten, wenn da zu viel Unterschiedliches zu sehen ist.

Wie wäre die Taktik, Aufmerksamkeit auf die Eigenschaften zu lenken, die Sie mit jemand anders teilen?

Sie wollen beispielsweise eine Stelle in einem Unternehmen, und Sie kennen jemanden, der dort bereits arbeitet und ein Stück weit etabliert ist. Anstatt ganz anders zu sein, zeigen Sie, dass Sie dieser Person ähnlich sind. Zeigen Sie in allen Stadien des Bewerbungsprozesses die Ähnlichkeit.

So wird es den Entscheidern leichter fallen, sich mit Ihnen anzufreunden und Sie als mögliches Teammitglied zu sehen, weil sie bereits jemanden dort haben, der diese Eigenschaften hat.

Die Idee ist hier nicht, als Klon aufzutreten und exakt so zu erscheinen wie die andere Person, sondern ein ähnliches Stärkenprofil zu zeigen. Natürlich heben Sie auch Ihre persönlichen Stärken hervor, aber so, dass sie zu der anderen Person passen.

Natürlich sollten Sie Stärken, die Sie präsentieren, der Wahrheit entsprechen. Die beiden Mädchen, die ich am Anfang erwähnte – die waren etwas übertrieben bemüht, ähnlich auszusehen. Das ging über ihre Aufmachung hinaus – sie versuchten, gleich zu gehen, die gleichen Gesten auszuführen, so dass es gestellt wirkte. So zu tun, als sei ich jemand anders, um einen Vorteil zu erlangen, das wird nach hinten losgehen.

Job-Interviewer sind gut geschult, und sie durchschauen eine Täuschung fast immer. Und selbst wenn Sie mit einem Täuschungsmanöver durchkommen, stehen Sie vor der Herausforderung, die Täuschung aufrecht erhalten zu müssen, jeden Tag. Bleiben Sie real und vermeiden Sie das.

Bei der nächsten Bewerbung, versuchen Sie nicht so sehr, völlig einzigartig zu wirken, nur um aufzufallen. Versuchen Sie, wahrgenommen zu werden, indem Sie sich auf authentische Weise anpassen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 votes, average: 2,92 out of 5)
Loading...
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.